Nicht eingeloggt
Registrieren

Unreal Editor 4 f├╝r Mirror's Edge

Auch das bekannte Ego-Parcour-Spiel mit dem grellen Licht, wohl allen bekannt unter dem Namen Mirror's Edge, basiert auf der UnrealEngine, und zwar Version 3.
Es gibt eine recht einfache Methode, um den UnrealEditor 4 f├╝r dieses Spiel startklar zu machen.
Schnappt eich einfach die Ordner wxRC und wxRes aus dem Binaries-Ordner der Unreal Tournament 3-Installation (nicht in den Eigenen Dateien!) und kopiert sie in den Binaries-Ordner von Mirror's Edge. Erstellt dann eine Verkn├╝pfung zur MirrorsEdge.exe und h├Ąngt -editor an die Adresse.
Fertig.
Da nichts ├╝berschrieben wird, besteht kein Risiko. Es kann gut sein, dass man die Ordner auch von anderen Spielen kopieren kann.

Ein paar Dinge sind anders als in UT3 und sollten daher Beachtung finden:

1. Das Speichern/Laden-System ist v├Âllig kaputt. Maps, die nicht aus dem Spieleordner geladen werden, bringen den Editor zum Abst├╝rzen.
Die Maps werden aber grunds├Ątzlich, ob man will oder nicht, in Eigene Dateien\EA Games\Mirror's Edge\TdGame\Unpublished\CookedPC\Maps
gespeichert.
Wollt ihr die Map laden, m├╝sst ihr sie also vorher von dort nach [Spieleordner]\TdGame\CookedPC\Maps\ verschieben.
Erst dann k├Ânnt ihr die Map aus den Eigenen Dateien laden.

Wenn ihr die Map im Spiel testen wollt (allein schon um nicht dauernd zu sterben), m├╝sst ihr die Map unter Eigene Dateien\EA Games\Mirror's Edge\TdGame\Published\CookedPC\Maps\SP00\Tutorial_ p.me1 speichern. Legt den Ordner gegebenenfalls an.
Im Spiel m├╝sst ihr dann nur den ersten Level, das Trainingsgel├Ąnde, starten.

Da nichts ├╝berschrieben wird (override statt overwrite) k├Ânnt ihr ganz einfach die Map umbennen, verschieben oder l├Âschen, und schon wird wieder das normale Trainingsgel├Ąnde gestartet.

2. Die Map-Endung ist .me1, alle anderen Dateiendungen sind wie gewohnt.

Da der Editor nicht f├╝r die Verwendung durch Endbenutzer vorgesehen ist, ist der Editor schlecht konfiguriert. Die Endung m├╝sst ihr zum Mapnamen eingeben und beim Laden immer "All files (*.*)" ausw├Ąhlen. Vielleicht l├Ąsst sich daran durch eine Config-Modifikation etwas ├Ąndern.

3. Wer die UT3-Maps gerade noch so ├Âffnen kann, sollte mit den ME-Stock-Maps vorsichtig sein. Die sind um einiges gr├Â├čer.

Mirror's Edge bringt einige bisher unbekannte Klassen mit, und man muss sich in einiges komplett neu einarbeiten.
Setzt man aber ein paar Brushes und vergisst das Rebuilden nicht, kann man schon nach kurzer Zeit ein wenig durch die Gegend hopsen.

Hat man nicht die Steam-Version von Mirrors Edge, stirbt Faith nach kurzer Zeit. Im Editor kann man also nur kleinere Parts mit Rechtsklick=>Play From Here testen.