Nicht eingeloggt
Registrieren

Maps in UT importieren

Als Beispiel nehme ich mal das Spiel Deus Ex. Deus Ex hat seit einiger Zeit einen Editor, den UnrealEd1. Um eine bestimmte Map in UT nutzen zu können, musst du zuerst die Map im Deus Ex Editor öffnen. Dann exportierst du die Map in Mapname.t3d. Wenn du jetzt die Datei im Unreal Tournament Editor importieren würdest, würde alles mit dieser grünen Standarttextur bedeckt sein, also holen wir uns noch die Texturen.

 



Die Texturdateien sind aber ziemlich groß und du benötigst auch nicht alle Texturen die darin enthalten sind. Also gehst du im Deus Ex Editor in den Textur-Browser. Dort wählst du eines der Packages an, das zur Map gehört. Dann einfach auf Speichern gehen und das Package als .utx abspeichern. Vorsicht, keine vorhandenen Dateien überschreiben, da das Originalspiel eventuell sonst nicht mehr funktioniert.

Tip: Schreib ein Minuszeichen an den Anfang des Namens, verschiebe die Datei in einen anderen Ordner und geb der Datei wieder ihren Originalnamen. Die so entstandene .utx ist viel kleiner als das Original. In der Datei sind nur noch die Texturen, die du für die Map brauchst.

Wichtig: Du darft vorher keine andere Map geladen haben, da du sonst eventuell ungenutzte Texturen mit abspeicherst. Also beim aufrufen einer neuen Map, den Editor neu starten. Das ändert sich natürlich, wenn du mehere Maps zusammen in ein Mappack packen willst. Dann ist es am besten all die Maps, die du verwenden willst im Editor aufzurufen und dann erst die Packages abzuspeichern. Sonst hast du, wenn du jede Map einzeln ausstattest, mehere Dateien mit dem selben Namen und in jeder Datei ist nur ein Teil der benötigten Texturen.

Das Selbe machst du auch mit den Sounds, was die Dateien ebenfals verkleinert. Die Musik kannst du einfach kopieren, da sie nicht verändert werden muss.

Nächster Schritt, du kopierst die ganzen eportierten Dateien in die entsprechenden UT-Ordner, die .t3d kommt in Maps.

Öffne nun den UT-Editor und importiere aber die Map noch nicht. Zuerst must du alle Textur-, Sound- und die Musikdatei in den entsprechenden Browsern öffnen. Wenn du jetzt die Map importierst, sind bereits alle Texturen und Sounds, wo sie hingehören. Wenn dich der Editor fragt ob die .t3d in eine bestehende Map importien willst, sagst du nein. Wenn du die Map importierst, ohne die Textur-, Sound- und die Musikdateien vorher zu öffnen, dann baut der Editor diese nicht automatisch mit ein.

Entferne nun alles, was in der Map nicht mehr benötigt wird. Andere Sachen wie Leitern verwendbar machen, musst du dann noch einbauen.

Leider kommt es vor das bestimmte Objekte, wie manche Mover (Türen, u.s.w.) beim Übertragen verloren gehen. Die musst du dann selbst nachbauen, wenn erwünscht. Außerdem hat mancher Brush etwas seltsame Eigenschaften wie, das der Brush beim drehen die Form verändert. Beim Bearbeiten stell die Gridgröße des Editors auf 1, da man so besser Arbeiten kann.

Denk aber beim konvertieren von Deus Ex Maps daran das die Spielfigur J.C. Denton etwas kleiner ist als die UT-Models. Eventuell musst du bestimmte Bereiche noch vergrößern. Bei anderen Spielen mit der Unreal/UT-Engine gilt das selbe. Dieses Tutorial kannst du bei allen Unreal/UT-Engine-Spielen anwenden, wenn du die Originale in einem Editor öffnen kannst.

ENDE