Nicht eingeloggt
Registrieren

Kachelbare Texturen Teil 1

Frage: Was ist überhaupt eine kachelbare (engl. tileable) Textur?


Eine kachelbare Textur ist nichts anderes als ein Bild,
dass sich nach einer bestimmten Höhe oder Breite wiederholt,
ohne dass man die Übergänge (seamless) sieht.

Eingesetzt werden diese Bilder im Bereich Webdesign als
Hintergrundgrafik für Websites aber auch im Spiele,Level
und Charakterdesign als Texturen.



Frage:Wie kann ich eine kachelbare Textur erstellen?

Dazu brauchst du folgende Dinge:

1: Ein Bild
2: Ein Bildbearbeitungsprogramm
3: Dieses Tutorial


Zu Punkt 1:


Das Bild, das du in eine kachelbare Textur verwandeln möchtest,
wird wahrscheinlich von deiner Digitalkamera stammen oder aus dem
Internet (Copyright des Urhebers beachten!).

In diesem Fall solltest du erst einmal gucken ob sich das Bild
überhaupt für eine Bearbeitung eignet.

Ist die Auflösung zu klein oder von schlechter Qualität,
kann das spätere Ergenis sehr pixelig aussehen.
Auch perspektivische Verzerrungen wie z.B. durch den
Fluchtpunkt im Bild bzw. durch ein "Fischauge", machen
die Bearbeitung nur unnötig schwer.





Anm.: Es gibt in Paint Shop Pro 8 zwar Tools die diese Verzerrungen,
beheben können (Perspective Correction Tool/Adjust -> Lens Correction),
aber es ist besser schon im Vorfeld darauf zu achten, dass das Bild
einfach zu bearbeiten ist.


Dann solltest du dich fragen, welche Art von kachelbarer Textur
du erstellen willst.

Denn kachelbare Texturen kann man in 3 Arten einteilen:


horizontale
vertikale
bidirektionale

Horizontal gekachelte Texturen verwendet man häufig für
Trim-Texturen,für Rohre,Baumstämme oder Autoreifenprofile usw.
eben alles was sich in horizontaler Richtung wiederholen soll.

Vertikale Kachelung kommt häufig bei Texturen für Wände,Tapeten
(mit Borte),Ziegel (mit Trim) usw. vor.

Bidirektionale Kachelung verwendet man häufig für Bodentexturen
wie Gras,Sand,Steine aber auch Fels für Berge sowie für Wände
(mit oder ohne Ziegel) und Tapeten die keinen Trim,Borte usw. haben
und die sich in beiden Richtungen wiederholen sollen.

Beispiel für horizontale Kachelung


Beispiel für vertikale Kachelung


Beispiel für bidirektionale Kachelung


Zu Punkt 2:

Das Bildbearbeitungsprogramm welches ich hier verwende,
ist Paint Shop Pro 8.
Für mich hat sich dieses als unkompliziertetes und
einfach zu bedienendes erwiesen.
Das Preis-Leistungsverhältnis hat natürlich auch eine
Rolle gespielt.

Es gibt eine Menge anderer z.B. das kostenlose GIMP
oder das professionelle Adobe Photoshop oder Programme,
die im Softwarebundle mit deinem Computer mitgekommen sind.

Alle diese haben wiederum verschiedene Funktionen, auf die
ich hier gar nicht eingehen kann.

Es ist natürlich immer auch eine Frage des Geldbeutels
für welches Programm man sich entscheidet.
Die Preisspannen reichen da von kostenlos bis teuer und
die Leistung reicht von simpel bis hochprofessionell.

Für uns soll aber Paint Shop Pro erst einmal reichen und
damit kommen wir zu

Punkt 3: Das Tutorial

--- FORTSETZUNG FOLGT! ---



...:::This Tutorial was brought you by -=TheAbyss=-:::...