Nicht eingeloggt
Registrieren

Clipping Tool Tutorial

Diese Tools sind seit Erscheinen des neuen Unreal Editors mit implementiert und erleichtern die Arbeit mit dem Editor erheblich. In ihrer Funktion sind die Clippingtools sind vergleichbar mit einer Schere, d.h. sie schneiden die gesetzte geometrische 3D-Gebilde genauso, wie die rote Bauform zurecht, aber nicht wie gewohnt mit Intersect und Deintersect sondern eben mit einzig und allein mit dem Clippingtool. Der Vorteil ist vor allem, daß keine Clippingfehler auftreten. Dieses Tutorial setzt voraus, daß du mit einfachen Gebilden im Editor zurecht kommst.

 



Anwendung der Clippingtools bezogen auf den roten Cube Brush:


Hiermit wird der Cube geschnitten, also Überflüssiges abgetrennt
und gelöscht.


Hiermit wird der Cube geschnitten, also Überflüssiges abgetrennt und gelöscht.

Anwendung der Clippingtools bezogen auf einen Cube aus fester Materie:
Hiermit wird der Cube geschnitten und der restliche überflüssige Teil gelöscht
Hiermit wird der Cube geschnitten und gleichzeitig halbiert. (es bleiben 2 Hälften)

Ist selbsterklärend, hiermit werden alle gesetzen Marker gelöscht
Hiermit wird die gesetzte MarkerLinie gedreht/geflippt


Tastenkomandos

STRG + Rechte Maustaste Pivot setzen STRG Halten + RMKlicken
STRG + Linke Maustaste Pivot bewegen STRG Halten + LM gedrückt halten


Einsatz des Clippingtools beim roten Cube Brush (2 Pivote)

1. Setze einen CubeBrush die Größe ist egal und gehe mit der Maus rechts ins Nebenfeld und halte STRG gedrückt und drücke einmal die rechte Maustaste.


2. Diesen Schritt bitte unterwärts Noch einmal wiederholen, indem Moment wo Du den 2ten Pivot setzt, werden beide Pivots verbunden mit einer roten Linie.


3. So nun klickst Du den einen Pivot an, sodaß das rote Kreuz draufsitzt, nun STRG und die linke Maustaste gedrückt halten und den Pivot auf einen der Seiten (Vertexes) des Brushes verschieben und absetzen.


4. Nun den 2ten Pivot auf die gleiche Art und Weise wie den ersten verschieben und auf die andere Seite legen. Siehe Beispiel.


5. Nun kommt das wichtigste überhaupt, klicke nun den roten Cube Brush an, sodaß dieser rot hervorgehoben ist. Siehe Bild


6. So nun kommt der letzte Teil, gehe in die Clippingtools und drücke einen dier folgenden Buttons aus der UnrealED 2.0 Werkzeugleiste.

oder

Es ist egal welchen, denn beide haben im Bezug auf einen roten Brush die gleiche Auswirkung. Schwupp ist die Eine Hälfte ge-cuttet.


7. Das Erstellen des Eckpunktes geht wieder über die "rechte Maustaste" und das Kontextmenü:

"Split Side" oder nutze "Ctrl+I"


Einsatz des Clippingtools bei fester Materie (2 Pivote):

1. Wir arbeiten jetzt mit dem gleichen Schema wie schon oben beschrieben. Setze einen Raum und hier packst du einen festen Cube Brush rein.


2. So nun auch wieder beide Pivot setzen im Innen oder Aussenraum. Siehe Bild


3. Richte beide Pivots nach dem gleichen Schema aus, sodaß diese in der Obendraufansicht Quer stehen. Siehe Bild


4. So nun bitte den Cube Brush, wie in der Abbildung gezeigt Markieren. Also einfach anklicken.

 


5. Jetzt den Button Split Clipping Brush drücken.

Siehe Abbildung: 

 


6. So nun kannst Du den Cube Brush trennen, d.h. Du hast jetzt 2 Hälften.


7. Das Endresultat nach dem Rebuilden (F8) Siehe Bild


Der zweite Teil des Clippingtools Tutorials:
Der zweite Teil dieses Tutorials zeigt den Einsatz des Clippingtools bei fester Materie mit 3 Pivot Punkten. Damit kannst du z.Bsp. eine Rundung abschneiden. Wie man das macht und weiter Tricks rund um die Clippingtools findest du auf der nächsten Seite dieses Tutorials.

 

 

ENDE
 

Einsatz des Clippingtools bei fester Materie mit (3 Pivot Pukte):

1. Obendraufansicht.

Wir arbeiten jetzt nach dem gleichen Vorgaben wie oben, nur setzen wir jetzt einen weiteren Pivot, sodaß wir jetzt 3 geadded haben.


2. Obendraufansicht.

So nun setze die Pivots, so im Dreieck, wie hier auf der Zeichnung.


3. Seitenansicht rechts neben der Obendraufansicht.

Kontrolliere Deine gesetzten Pivots und korrigiere sie notfalls in die gleiche Ausgangsstellung wie das Bild es zeigt.


4. 3D-Fensteransicht.

Auch hier die Kontrolle Siehe Bild


5. Seitenansicht rechts neben dem 3D-Fenster.

Bitte Kontrollieren und den Pivot entsprechend korrigieren. Siehe Bild


6. Obendraufansicht.

So nun den Cube Brush markieren, sodaß dieser blau hervorgehoben markiert ist. (Einmal anklicken) So nun den Button Clip Brush drücken.



7. Seitenansicht des gecutteten Cube Brushes.

Alle überflüssigen Teile sind gecuttet worden. Übrig bleibt das von uns vorher festgelegte Gerüst. Siehe Bild


8. 3D Fensteransicht:

Endresultat nach dem rebuilden. (F8)


 

ENDE
 
 
Clipping über 2 und 3 Punkte

In diesem Tutorial erlernen wir, wie man mit Hilfe der "Brush Clipping" Technologie eine gesetzte Bauform beschneidet, oder in weitere Bauformen unterteilt/zerschneidet. Auf den ersten Blick ist das Werkzeug auch jeweils über klassische Handhabungen zu ersetzen, wenn man es aber richtig beherscht, dann erleichtert es die Arbeit ungemein. Gewiefte Leveldesigner schwören darauf und wollen es nicht mehr missen.

Fangen wir einfach mal mit einem Vergleich zwischen der Ausgangsform und dem Endergebnis an, welches auf dem nachfolgenden Bild erkennbar wird:


Um eine Bauform so zu beschneiden, wie oben sichtbar, muss ein "Clipping" über 2 Punkte ausgeführt werden, dazu legen wir uns eine geeignete Bauform an. Wir verwenden dazu einen Würfel mit den Maßen 256x256x256 WE (Welteinheiten) und betrachten diesen in der Aufsicht. In dieser Ansicht erfolgen auch die nachfolgenden Schritte.

Einfaches Clipping über 2 Punkte

Brush Clipping

Kümmern wir uns jetzt um die Ausführung: Dazu ist es notwendig den Gebrauch der "Clipping Marker" und das Setzen der "Clipping Points" zu verstehen. Das erste Werkzeug, daß wir benötigen nennt sich:

Mit diesem Werkzeug kann man die einzelnen "Clipping Points" in die Ansichten setzen, sie legen den Ausgangspunkt, sowie den Zielpunkt fest. Die Gerade zwischen diesen Punkten legt fest, wie die Schnittlinie verläuft, die unsere Bauform abtrennt. In unserem jetzigen Beispiel wollen wir eine Ecke aus der bestehenden Bauform abschneiden, die wir nicht mehr benötigen. Dies erfolgt über zwei "Clipping Points". Wenn nur zwei Punkte gesetzt werden, entfällt der dritte Punkt automatisch, man darf ihn in diesem Fall aber auch nicht setzen! Ein "Clipping Point" sieht aus, wie eine Pinboard Nadel, vom schwarzen Brett:


Neben dieser Pinboard Nadel steht jeweils eine Nummer (1, 2 oder 3), diese zeigt die Position an, wann der "Clipping Point" gesetzt wurde und in welcher Reihenfolge die Schnittlinie beim "Clipping" abgearbeitet wird. In unserem Beipiel mit 2 Punkten, spielt es keine große Rolle, erst beim "Clipping" mit drei Punkten, muss man darauf Acht geben, das aber folgt später (weiter unten). Die Schnittfläche entfernt später alles, was vor ihr liegt, entfernt wird jeweils in Pfeilrichtung, dies ist auch auf dem Werkzeug-Button deutlich erkennbar. In diesem Beispiel mit zwei "Clipping Points" erleichtert uns der Editor die Arbeit, indem er den dritten "Clipping Point" automatisch erzeugt und setzt.

Sobald wir mit dem "Brush Clipping" Werkzeug in den "Clipping" Modus wechseln, ändert sich der Mauszeiger. Den neuen Mauszeiger bewegen wir jetzt an die Stelle, an der wir unseren ersten "Clipping Point" setzen wollen. Dann drückt man die Taste "STRG" und gleichzeitig die rechte Maustaste. Es sollte jetzt die erste Pinboard Nadel erscheinen, wie sie oben im Bild erkennbar ist. Den zweiten Punkt setzen wir ebenso, nur an eine andere Stelle. Nach dem Setzen erscheint der zweite "Clipping Point" und wird automatisch mit der Schnittlinie verbunden. Unser erster Arbeitsschritt ist fertig und kann im nachfolgenden Bild nochmals überprüft werden:


Bisher ist unsere Bauform nur vorbereitet, jedoch noch nicht bearbeitet. Zum Abschneiden der Ecke benötigen wir jetzt noch einige weitere Handgriffe. Als erstes selektieren wir die zu beschneidende Bauform, so daß sie gelb leuchtet. Dann nutzen wir ein weiteres Werkzeug, weil unsere Schnittlinie noch falsch herum ausgerichtet ist. Wir klicken auf:

Flip Clipping Normal

Danach sollte der "Clipping Marker" (die Senkrechtlinie, welcher die Ausrichtung anzeigt) umspringen und in die entgegengesetzte Richtung zeigen. Dies jedoch ist nur notwendig, wenn er vorher in die falsche Richtung gewiesen hat, so wie es in unserem Beispiel der Fall ist.


Beim Drücken des "Flip Clipping Normal" Werkzeugs ändert sich automatisch die Nummerierung der Pinboard Nadeln. Auch der "Clipping Marker" wechselt seine Position, wie im oberen Bild ersichtlich. Mit dem nachfolgenden Arbeitsschritt, können wir jetzt den Teil der Bauform abschneiden, in welche der "Clipping Marker" weist. Dieser Teil wird dann verschwinden. Der andere Teil der Bauform, in dessen Richtung der "Clipping Marker" nicht reinragt, bleibt im nachfolgenden Schritt erhalten. Machen wir also weiter und nutzen das nächste Werkzeug:

Clip Selected Brushes

Betätigt man das "Clip Selected Brushes" Werkzeug, wird die Bauform abgeschnitten und die nicht gewünschte Ecke verschwindet.


Jetzt muss nur noch gerendert werden und schon sind wir fertig! Wir können jetzt über das Werkzeug:

Delete Clipping Markers

die gesetzten "Clipping Points" wieder entfernen, weil wir sie nicht mehr brauchen. Sollte man beabsichtigen die selben "Clipping Points" nochmals zu benutzen, ohne sie neu setzen zu müssen, kann die Vorgehensweise im Tips & Tricks Kapitel nachgelesen werden (siehe diese Seite ganz unten).

Erweitertes Clipping über 3 Punkte

In diesem Kapitel werden wir eine Beschneidung der Bauform mit drei manuell gesetzten "Clipping Points" vornehmen. Wir verzichten dabei auf den, im oberen Beispiel automatisch gesetzten, dritten Punkt, um die Schnittlinie nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Hierbei kann ein eigener Winkel bestimmt werden, wir sind nicht an einen 2Dimensionalen Schnitt gebundenl. Dies ist von Vorteil, wenn wir eine Schräge (zum Beispiel für ein Dach) erstellen wollen. Wir fangen hierbei genauso an, wie im oberen Kapitel. Das Setzen der "Clipping Points" beherschen wir ja schon:


Diesmal ist es wichtig, daß wir den dritten "Clipping Point" ebenfalls setzen, und zwar so, daß ein Dreieck entsteht. Demnach ist es am besten den letzten Punkt relativ mittig unserer Bauform zu setzen, die wir beschneiden wollen (vgl. dazu auch unsere obere Abbildung). Im ersten Augenblick wirkt es, als ob der "Clipping Marker" (Senkrechtlinie) beim Setzen des letzten "Clipping Points" komlett verschwindet. Dies ist aber nicht der Fall, er wird in unserem Beispiel nach unten ausgerichtet und ist somit von den roten Linien nur verdeckt worden, weil die "Clipping Points" alle auf einer Ebene liegen. Wenn wir in eine andere Ansicht wechseln, wird dies verständlicher. Also nutzen wir ab jetzt die schwarze 3D-Ansicht, um zu verdeutlichen, was genau passiert:


Die gesetzten "Clipping Points" können nun verschoben werden, genau so, wie auch gewöhnliche Bauformen und Aktoren verschoben werden können. Mit der rechten Maustaste selektiert man die gewünschte Pinboard Nadel, sie sollte dann grün erleuchten und zusätzlich mit einem kleinen roten Kreuz versehen werden (vgl. dazu die blaue Abbildung oben). Um eine selektierten "Clipping Point" in seiner Position zu bewegen drücken wir "STRG" und beide Maustasten gleichzeitig. Durch eine Bewegung der Maus läßt sich dann eine neue Position dieses "Clipping Points" festlegen. In unserem Beispiel haben wir die Pinboard Nadel nach oben verschoben, was auch im nachfolgenden Bild sichtbar wird:


Am besten man spielt einfach mal ein bisschen herum, um mit dem Verschieben eines "Clipping Points" vertraut zu werden. So hat man es später leichter und beherscht das Verschieben perfekt, wenn man ein konkretes Projekt zu bearbeiten hat. Wie in der Abbildung sichtbar, verändert ein verschobener "Clipping Point" auch die Ausrichtung des "Clipping Markers" (Senkrechtlinie), der immer senkrecht zur gewählten Position des Verbinder-Dreiecks ausgerichtet wird.

Falsch gesetzte "Clipping Points" können in umgekehrter Reihenfolge gelöscht werden, wie sie gesetzt wurden. Gelöscht wird somit jeweils der zuletzt gesetzte "Clipping Point", wenn man folgendes Werkzeug nutzt:

Delete Selected Brushes

In unserem Beispiel wollen wir eine schräge Ausrichtung des Verbinder-Dreiecks erreichen, um unsere Bauform in einem schrägen Winkel zu zerschneiden. Am besten ist es, wenn die Ausrichtung in verschiedenen Ansichten überprüft wird, sonst kann es vorkommen, daß die Schnittlinie außerhalb der Bauform liegt und diese später nicht zerschneidet. Wir versuchen die Schräge so anzulegen, daß sie unsere Bauform später zerteilen wird. Wenn wir eine geeignete Position gefunden haben, muss nur noch das nachfolgend sichtbare Werkzeug mit der Maus geklickt werden:

Split Selected Brushes

Dies hat dann zur Folge, daß die Bauform entlang der Schnittlinie unseres gesetzten "Clipping"-Dreiecks zerschnitten wird. Im Gegensatz zum vorher benutzen "Clip Selected Brushes"-Werkzeug entstehen jetzt zwei seperate Bauformen, die entlang der schrägen Schnittlinie getrennt werden:


Das obere Bild zeigt das "Clipping" in der Animation. Nach erfolgter Zerschneidung kann man beide Bauformen seperat bewegen, wir schieben sie etwas nach oben, um die Trennung der, ehemals zusammengehörigen Bauform zu verdeutlichen. Zum Schluß rendern wir das Ganze nochmals und verändern die Kamera-Position innerhalb unserer Beispiel-Map:


Auf dieser Abbildung ist jetzt deutlich zu sehen, daß zwei seperate Bauformen entstanden sind, die völlig unabhängig zueinander sind! Das rote "Clipping"-Dreieck liegt jetzt genau auf der Schnittlinie, an welcher die Bauformen getrennt wurden.

Achtung: Das Clipping kann auch auf die Urbauform (rote Brush) ausgeübt werden, dies geschiet grundsätzlich dann, wenn keine andere Bauform selektiert wurde. Jedoch entsteht dabei jeweils nur eine einzige neue Bauform, egal ob man das "Split Selected Brushes"-Werkzeug, oder das "Clip Selected Brushes"-Werkzeug nutzt. Es kann immer nur eine rote Urbauform geben!

Besonders reizvolle und unkonventionelle Bauform-Architekturen ergeben sich, wenn die hier erlernten "Clippings" in Kombination auf eine Bauform angewendet werden. Als Versuch bietet sich an, auf eine der erzeugten schrägen Bauformen nochmals ein "Clipping" mit 2 Punkten anzuwenden. Dies zeigen wir im Anschlußkapitel:

Tipps & Tricks beim Clipping


Trick A: Die Kreissäge
Im ersten Teil dieses Tutorials haben wir erwähnt, daß man Clippings mehrfach mit den selben "Clipping Points" ausführen kann. Diesen Trick könnte man mit einer Art Kreissäge vergleichen. In diesem Kapitel nutzen wir einmalig gesetzte "Clipping Points", um eine homogene Rundung an einer Seite unserer Bauform zu erzeugen. Um diese Vorgehensweise zu demonstrieren, erstellen wir uns wieder unsere Ausgangsbauform, einen Würfel mit den Maßen 256x256x256 WE ... an einer Seite setzen wir jetzt jeweils rechts und links einen "Clipping Point", so daß die Schnittlinie absolut paralell zu einer der Seiten unserer Bauform liegt. Dann drehen wir mit Hilfe des nachfolgenden Werkzeugs

Brush Rotate

die Bauform jeweils um eine Raste und schneiden mit Hilfe das bekannten Werkzeugs

Clip Selected Brushes

pro Drehung der Bauform einen kleinen Teil davon ab. Dies wiederholen wir solange, bis wir die Bauform insgesamt um 90° gedreht haben. Nachfolgende Animation zeigt jeweils die einzelnen Schritte unseres Tricks nochmals im Detail:


Sobald wir die volle 90° Drehung beendet haben, sollte eine der vorher rechtwinkligen Ecken völlig homogen abgerundet sein, wie sie nachfolgende Abbildung zeigt:



Wer will, kann diesen Trick natürlich auch nutzen, um weitere Ecken der Bauform abzurunden. 90°, 180° oder 270° Drehungen sind möglich. Um eine Runde Säule zu erzeugen, kann man sogar eine 360° Drehung machen, dann aber bietet sich die Verwendung des "Cylinder"-Werkzeugs an, dieses erzeugt wesentlich einfacher eine Kreisrunde Säule ... Aber um einzelne Ecken einer Map mit interessanten Rundungen zu versehen, ist der Trick allemal gut genug.




Trick B: Clipping Kurzbefehle
Als versierter Nutzer mit hinreichend Erfahrung, bietet sich beim "Clipping"-Werkezug die Nutzung von Kurzbefehlen an. Anstelle die etwas umständlichen Werkzeug-Klicks zu nutzen, lassen sich nachfolgende Befehle nutzen, um sogenannte "Key-Shortcuts" einzurichten. Die Befehle zu den einzelnen Werkzeugen haben wir in einer Tabelle zusammengestellt:

Befehl Werkzeug Wirkung
MODE BRUSHCLIP Brush Clipping Bauform Schnitt Modus aktivieren
BRUSHCLIP Clip Selected Brushes Beschneidet die Bauform
BRUSHCLIP FLIP Flip Clipping Normal Dreht den "Clippin Marker" um
BRUSHCLIP SPLIT Split Selected Brushes Spaltet die Bauform in 2 Teile
BRUSHCLIP DELETE Delete Selected Brushes Löschte den letzten "Clipping Point"


Die hier gezeigten Befehle können natürlich auch direkt in die "Command-Line" (das Befehlseingabefeld) eingetragen werden.

 

ENDE